top of page
20230903_143835.jpg

Weissdorn Crataegus Mongyna

Weissdorn steht für wahre Liebe und Partnerschaft.

Die Liebe zum Leben.

Mit seinen weissen Blüten steht er für dich bereit als Brautschleier der Frühjahrsgöttin, öffne dein Herz und löse alle Verstrickungen die dich an der Liebe zu dir und der Welt hindern.

Hagedorn, Brautbeere und Heckendorn sind Volksnamen des anspruchslosen Strauches. Weissdorn mag volle Sonne. Er wirkt herzstärkend, blutdrucksenkend, nervenstärkend und kreislaufstärkend.

Nur wer sein Herz kräftigt, kann in den Frühling starten. Mach dich schön, trage den Schleier der Braut und tanze in der Walpurgisnacht.

 

Die Erfüllung deiner Liebe

Ist bereitet für dich

Und du ersehnest sie

Wie das Wasser des Lebens.

Die Heilige Hochzeit erschein am Horizont

Doch suche nichts im Aussen, was du nicht auch in dir erweckst.

 

Der Weissdorn steht für die Vollkommenheit - Ganzheit. Er schwingt hoch. Alle Gegensätze sind aufgehoben und das, was wir «männlich» und «weiblich» nennen, befindet sich in Verschmelzung. In seiner Verkörperung zeigt sich das unter anderem in den zweigeschlechtlichen Blüten des Maienbaumes- die denn auch bei keiner traditionellen Maien-Hochzeit fehlen dürfen.

Der Weissdorn spiegelt auch die Kraft der Erdgöttin – mit weißen Blüten (Reinheit) und später roten Früchten (Fruchtbarkeit). Vermutlich spielte der Weissdorn bei vielen alten Märchen die eigentliche Hauptrolle: zum einen bei Dornröschen; Denn die Spindeln wurden aus Weißdorn gemacht und auch um Burgen/Schlösser als Hag gepflanzt und nicht die heutige Rose. Genauso kommt die mächtige Hexenpflanze im Märchen Schneeweisschen und Rosenrot vor.

Da der Weissdorn Trimethylamin enthält, duftet er auf seine ganz eigene Weise. Bei Männern wirke dies wie ein Sexuallockstoff. Denk daran, wenn du dir einen Strauss auf den Tisch stellst.

 

Doch beim Herbsteigen in die dichteren Schichten des Seins, namentlich in die körperliche Existenz, wo die Urkraft sich in ein Vielfaches ausfächert, bedarf es die Schwingung der Einheit - des Schutzes, von der Abgrenzung vom «Groben». So ist der Weissdorn mit seinem dichten Gezweig und sehr harten Stacheln eine typische Heckenpflanze. Er ist der Hagedorn - der Ein- und Umhergehende. Aber er schützt nicht nur Weiden und Äcker, sondern auch die heiligen Stätten der Menschen, die Orte, an denen wir durch Ritual und Gebet den Einklang mit der Einheit des Lebens suchen. Er ist dabei nicht der Baum des Lebens im Zentrum des paradiesischen Gartens, sondern wirkt anspruchslos als Wächter das Innere. Er wirkt, wie ein Feuerring, der die Kraft in sich trägt Qualität Wissen zu transformieren. Das Wissen, das unsere Existenz erhellet und die Verschleierungen auflösen kann, die uns daran hindern, hinter all die Täuschungen, die uns die Realität zeigt zu sehen. Er ist einer der Feuerringe des Mandalas (aus dem buddismus), die alles Unreine verbrennen, so dass es keinen Einlass in den Hag findet.

Der Weissdorn lädt dich ein. Das Tor steht offen. Dir wird Eintritt gewährt - der Pfad zu deinem wahren Sein liegt vor dir – deinem inneren Frieden. Du bist für eingeladen, den Tempel deiner gesamthaften Seele zu betreten. Hier bist du frei von jeglichem Urteil. Es ist eine Frage, mit welchen Kräften deine persönlichen Schwingen in Resonanz stehen. Im Raum des Weissdorn Tempels wird das Ritual der heiligen Ehe im alchimistischen Sinn vollzogen. Du wirst dir deiner Ganzheit bewusst. Du erkennst, dass du mit allem verbunden bist. Wie eine Wellem im Meer, bist du individuell auf deinem Weg, hast deine eigene Form und doch bist du mit dem grossen Ganzen, mit allem verbunden.

Weissdorn steht für wahre Liebe und Partnerschaft. Die Liebe zweier Menschen oder der Liebe zur Natur - zwischen dir als Erdbewohner und Gaia, dem Planeten Erde. Also dem Leben an sich.

Zuwendung, Mitgefühl und Sanftheit sind die Geschenke, die der Weissdorn Jeder und Jedem zu bringen vermag. Schutz und Stabilität, Verbindlichkeit und Treue entwickeln sich daraus.

Fernab der Kraft des Weissdorns entstehen Entfremdung und Gleichgültigkeit sowie Unzuverlässigkeit, des weiteren Ablehnung, Untreue und Betrug, bis hin zu Bruch und Zerfall.

Da der Weißdorn besonders mit dem Herzen zu tun als Heilkraut, ist es nicht verwunderlich, dass er im Zusammenhang mit Traurigkeit, Depressionen und Stress zu tun hat. Wem hat bei einem Verlust oder einer Depression noch nicht das Herz weh getan? Der aromatische Duft wirkt zusätzlich stimmungsaufhellend, harmonisierend und vor allem kräftigend. Alte Legenden besagen, dass im Weissdorn die Feen zu Hause sind. Aus diesem Grund wirkt Weißdorn verräuchert auch hervorragend, um mit den Naturgeistern in Verbindung zu treten.

Nach der Signaturlehre zeigt der Weissdorn mit seinen wundervollen Blüten im Frühjahr, die der Weissdorn mit seinen spitzen Stacheln echt zu schützen weiss, für was er einzusetzen ist. Bereits unsere Vorfahren räucherten Weissdorn für Schutz- und Reinigungsräucherungen. Früher wurden Kranke mit dem Duft von Weissdorn beräuchert und so sollte dieser Rauch auch die Menschen vor Krankheiten schützen, da man damals der Meinung war, Krankheiten würden von bösen Geistern zu den Menschen gebracht.

 

Weissdorn ist der Herzensschmeichler!

Er macht das Herz froh, damit es für die Liebe schlägt.

 

Literaturangaben

Baum Engel Orakel / Fred Hageneder & Anne Heng

Wildes Weiber Wissen / Katharina Waibel

tibetanaidproject.de

xceranis.de

spinnerinnen.ch

bottom of page